Pommern-Memoiren

Herzliches Willkommen!

Ein Zuhause, eine Heimat...das sind Inbegriffe, in die jeder Mensch seine persönliche Wertigkeit legt. Beides gehört nicht zwingend zusammen. Der eine kommt aus dem Süden und wohnt im Norden und wird die Begriffe "Heimat" und "Zuhause" in unterschiedlichster Form interpretieren.

Durch Krieg und/oder Verfolgung das eine oder andere, im schlimmsten Fall beides, verloren zu haben, hinterlässt bei jedem Menschen seine Spuren....und Erinnerungen!

Irgendwann kommt für jeden auch die Zeit, sich seiner Wurzeln bewusst zu werden und damit vertraut zu machen. Dies auch mit unterschiedlicher Intensität. Von einfachen Fragen innerhalb der Familie bis hin zur Ahnenforschung.

Und so habe ich mich sehr spät mit meinen pommerschen Wurzeln auseinander gesetzt.

Diese Wurzeln von der anderen elterlichen Seite aus Hessen waren sehr einfach zu hinterfragen und zu erforschen. Hessen war gegenwärtig, war zu bereisen und durch meine Großeltern dauerhaft im Fokus.

Pommern aber? Vater war mit 10 Jahren aus Stargard geflüchtet. Der Krieg und seine Folgen ließen Pommern weiter weg, als es der Mars von der Erde ist, erscheinen. Unerreichbar!

Der pommersche Familienverbund (Brüder, Schwestern,Tanten und Onkels) war zerrissen. Während es einem Teil gelang weit in den Westen zu flüchten (und damit Bewohner der BRD zu sein), verblieb ein nicht unwesentlicher Teil der Familie im Hoheitsgefüge der DDR. Wo vorher ein homogener Familienverband vorhanden war, trennte dann auch noch nach der Flucht die innerdeutsche Grenze die Familie und entfremdete regelrecht Familienbande.

Die Perestroika änderte das Weltbild. Und auch die Möglichkeiten, sich über Herkunft und Abstammung zu erkundigen.

Vielen Menschen gelang es bis heute, ihre "alte Heimat" zu besuchen. Aus vielen Polen, die die "Niemiecki" mit Argwohn (wenn nicht auch mehr) sahen, wurden wenige. Aus wenigen polnischen Freunden wurde viele.

Inhalte dieser Seite

  • Stadtplan von Stargard Stadtplan von Stargard
  • Interaktive Übersichtskarte Interaktive Übersichtskarte
  • Dienstzeit am Militärstandort Dienstzeit am Militärstandort
  • Reise 1989 Reise 1989
  • Reise 2011 Reise 2011
  • Reise 2016 Reise 2016
  • Das Pommernlied Das Pommernlied

Eine Reise der Erinnerungen

Und hier knüpft diese Seite an. Über verschiedene Stationen möchte ich berichten, aus Stargard und Dolgen (Kreis Dramburg). Über den einen Zweig meiner Abstammung. Dies mit Bildern aus Familienbesitz, Geschichten aus der Erinnerung und aus der Gegenwart.

Vielleicht möchte der eine oder andere Betrachter und Leser dieser Webseite auch über seine "pommerschen Wurzeln" berichten? Es würde mich freuen, wenn diese Seite einen globalen Anspruch von Erinnerungen bieten könnte, eventuell auch über eine Austauschplattform mittels Forum.

Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern.

[André Malraux, französischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmregisseur, Abenteurer und Politiker.]

  • 12.02.1945

    Flucht aus Stargard mit einem Zug (Viehwaggon) nach Westen.

  • 1989

    Nach 44 Jahren eine erstmalige Rückkehr nach Stargard.

  • 2011

    Nach 66 Jahren sind alle drei Brüder erstmalig wieder vor ihrer "alten" Wohnanschrift

  • 2016

    Dritte Reise nach Stargard, davon das erste Mal nach 72 Jahren wieder in Dolgen/Kreis Dramburg

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.